Vergänglichkeit

Ich sitze nun hier auf meinen Bett, komme gerade von der Arbeit und nehme mir Zeit für mich selbst. Zeit in der ich über vieles nachdenke und verarbeite. Im Hintergrund spielt leise Musik von Bands und Musikern, die einen tagtäglich bereichern. Heute denke ich wie so oft über das Leben nach. Das Leben rauscht nur so dahin. Jeden Tag versuchen wir erneuert verzweifelt Ziele zu erreichen, die wir nicht brauchen. Wollen Menschen sein, die wir nicht sind. Und vergessen dabei uns selbst.

Jeder Tag der vergeht ist wieder ein Tag, der uns von unserem Leben abgezogen wird. Doch was habe ich in der Zeit für mich Gutes getan? Habe ich mich wieder über meine kaum vorhandenen Falten beschwert? War meine derzeitige Figur wieder nicht schön so wie sie ist? Oder habe ich mich wieder über irgendwelche Eigenschaft von mir geärgert?

Wir werden älter

Jeden Tag werden wir älter. Früher wollten wir unbedingt älter aussehen. Es war cool 3 Jahre älter zu wirken. Doch nun wo wir älter geworden sind, beginnen wir den Rückwärtsgang einzulegen. Jetzt gilt es möglich jung und straff auszusehen. Versteht mich nicht falsch. Ich bin nicht alt, aber ich bin älter geworden und merke, dass auch ich in diese Rückwärtsspirale abgedriftet bin. Wie oft hören wir selbst von Gleichaltrigen oder von uns selbst: „Früher war alles besser.“ oder „Früher hatte ich dieses oder jenes Tolles.“? Unser Körper arbeitet jeden Tag auf hochtouren und gibt uns 110%. Jeden Tag gibt er alles was er hat , um uns glücklich zu machen. Doch sein wir mal ganz ehrlich, nehmt ihr dieses Geschenk an? Ich kann von mir nicht behaupten, dass mein Körper immer das bekommt, was er verdient. Viel zu selten kann ich ihn wertschätzen oder gebe ihm das zurück, was er braucht. Liebe.

Doch warum?

Warum können wir unseren Körper heutzutage nicht so lieben wie er ist und warum treten wir ihn ständig mit Füßen? Ich habe keine Erklärung dafür. Was ich weiß ist, dass unser Körper aber im „wirklichen“ Alter langsamer wird und erschöpft ist. Er wird uns nicht mehr geben können, was er noch vor ein paar Jahren ohne Probleme geschafft hat. Wir brauchen mehr Auszeiten und werden vielleicht sogar noch mehr gegen ihn kämpfen. Dessen ungeachtet, dass er es einfach nur gut meint.

Mir fällt es schwer

Ja, mir fällt es schwer das alles zu akzeptieren und ich weiß nicht, wann es soweit ist. Aber irgendwann sind wir 60, 70 oder gar 100 Jahre alt und wollen wir dann zurückblicken und nur sagen können, dass wir das ganze Leben lang uns und unsere Seele mit Füßen getreten haben? Ich denke nicht. Genau jetzt habe ich wieder einen dieser Momente, wo ich alles anders machen möchte. Raus aus der Rückwärtsspirale und rein ins hier und jetzt. Ja, früher war es so oder so. Aber sollten wir nicht das Beste aus dem Jetzt machen?

Viele Fragen die mir durch den Kopf rasen. Keine kann ich beantworten. Finde ich den richtigen Weg und kann mir irgendwann das geben, was jeder sich selbst geben sollte? Ich weiß es nicht, doch ich wünsche es mir mehr als nie zu vor. Ich wünsche mir die Selbstliebe.

10 Comments

  • Jenna August 29, 2017 at 3:39 pm

    Wahre Worte! Und schön geschrieben 🙂

    Reply
    • christinsophie August 29, 2017 at 6:28 pm

      Danke schön.:)

      Reply
  • Kathleen August 30, 2017 at 2:54 pm

    So schön geschrieben mit so wahren Worten. Manchmal machen wir uns einfach viel zu viele Gedanken. Und wir sollten uns doch einfach nur so hinnehmen, wie wir sind, uns selbst lieben.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

    Reply
    • christinsophie August 30, 2017 at 9:31 pm

      Ja, leider ist das nicht immer so einfach.
      Danke.:*

      Reply
  • Amely Rose August 30, 2017 at 11:26 pm

    Zu erst einmal finde ich die Bilder so passend thematisch zu dem post. Und der text hat mich so berührt. Wahre Worte hast du gefunden,
    ich zerdenke leider auch zu viel. Am schlimmsten ist es dann eben, bei dingen die man nicht ändern kann und besser einfach hinnehmen sollte.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    Reply
    • christinsophie November 15, 2017 at 4:44 pm

      Ohja und genau dann steigert man sich immer weiter rein. Danke für die lieben Worte.:)

      Reply
  • Lena September 1, 2017 at 7:30 am

    Der Text ist wirklich super schön geschrieben und enthält ein echt wichtiges Thema: Selbstliebe. Ich habe das Gefühl, Selbstliebe wird immer mehr zum Thema – als eine Art Gegenbewegung zum ganzen Bodyshaming, den man sich anhören muss. Ich finde es echt schön, dass wir versuchen, uns selbst zu akzeptieren und sogar lieben zu lernen. 🙂 Wie du schon sagst, das hat unser Körper (und irgendwie ja auch unsere Seele) verdient.

    Ganz liebe Grüße ♥

    Reply
    • christinsophie September 1, 2017 at 9:17 am

      Schön gesagt.:) Ich bin selber noch auf dem Weg und brauche sicher noch viel Zeit, aber ich finde, es darf kein Tabu-Thema mehr seinz

      Reply
  • Alina September 1, 2017 at 6:09 pm

    So so schön geschrieben!! Dein Text regt total zum Nachdenken an:)
    Alina //SEVENTYEIGHT

    Reply
    • christinsophie September 2, 2017 at 7:32 am

      Oh vielen Dank, Liebes.:*

      Reply

Leave a Comment