Vegetarisches Kichererbsen-Curry

Ich esse mittlerweile so gerne Curry(-Variationen) und auch Kichererbsen dürfen nicht mehr in der Küche fehlen.
Daher dachte ich mir, dass ich euch einmal ein Rezept mit Kichererbsen und Curry vorstelle.

Ich koche mein Curry fast immer unterschiedlich, weil ich genau dann wieder neue Variationen ausprobiere und man gerade mit diesem Gewürz so viel machen kann. Gut, dass ich mir dieses Mal auch alle Zutaten gemerkt habe.🙂

Kommen wir zum Rezept.

Was brauche ich für 1-2 Portionen Kichererbsen-Curry?

  • 1 Glas Kichererbsen
  • 130g Blattspinat (Ich habe Gefrorenen genommen, weil ich keinen frischen Blattspinat bekommen habe.)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 120g Cherrytomaten
  • 1 Becher Sahne/Cremefine/Kokosmilch (Das ist Geschmackssache. Wählt das, was euch gefällt.)
  • Paprikapulver nach Belieben
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • Curry nach Belieben
  • 1 EL Öl (ich habe Olivenöl genommen)
Zutaten für das Kirchererbsen-Curry

Zutaten für das Kirchererbsen-Curry

Die Zubereitung

  1. Schneidet die Zwiebel in kleine Würfel und halbiert die Cherrytomaten.
  2. Erhitzt den Wok mit einem Esslöffel Öl und wascht die Kichererbsen.
  3. Bratet die Kichererbsen mit den Zwiebeln und ein wenig Paprikapulver sowie Currypulver bei mittlerer Hitze circa 5 Minuten an.
  4. Nun gebt ihr das Cremefine, die Gemüsebrühe und den Blattspinat dazu und lasst es weitere 5 Minuten aufkochen.
  5. Jetzt geht es ans würzen. Nehmt so viel Curry, wie euch gefällt und gebt es dazu.
  6. Gleich im Anschluss gebt ihr die halbierten Cherrytomaten dazu.
  7. Jetzt muss das ganze nur noch circa 20 Minuten köcheln. Rührt das Kichererbsen-Curry regelmäßig um.
  8. Et voilà, das Curry ist fertig und kann serviert werden.

Dieses Curry ist so sättigend, so dass ich keinerlei Reis, Kartoffeln oder ähnliches gebraucht habe. Natürlich kann man sich dazu Reis kochen, muss man aber nicht.🙂
Es ist ein recht schnelles und einfaches Essen und auch gut für unterwegs (wenn man eine Mikrowelle in der Nähe hat).
Curry fertig
Mögt ihr Curry auch so gern? Und probiert ihr euch auch aus? Erzählt mir davon und lasst mir ein Kommentar da.😊

 

Liebe Grüße, Christin Sophie🖤

22 Comments

  • Kathleen Februar 7, 2017 at 8:44 pm

    Was für ein tolles Rezept 🙂 Das muss ich mir gleich einmal abspeichern. Ich hatte einmal Kichererbsen ausprobiert, allerdings waren die nicht so gut. In einem Curry kann ich mir sie aber wirklich sehr gut vorstellen.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

    Reply
    • christinsophie Februar 7, 2017 at 9:07 pm

      Ich bin gespannt, ob du es magst.:)

      Reply
  • Anna Februar 9, 2017 at 7:01 am

    Oh ich liebe Curry!
    Das Rezept kannte ich auch noch nicht 🙂
    Hört sich auf jeden Fall super lecker und dazu noch einfach an.
    Muss ich mal ausprobieren!

    Grüße
    Anna

    https://hotchpotchlife.com

    Reply
    • christinsophie Februar 9, 2017 at 8:09 am

      Das freut mich.:)
      Viel Spaß, beim ausprobieren. 🙂

      Reply
  • Janika Februar 9, 2017 at 9:54 am

    Hach, mir läuft das Wasser im Mund zusammen, ich muss dringend einkaufen und das nach kochen. Ich esse zwar Fleisch, finde gute Vegetarische Gerichte aber immer wieder spannend und lecker! 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Janika

    Yanikas Blog

    Reply
    • christinsophie Februar 9, 2017 at 12:06 pm

      Oh ja, ich esse auch Fleisch. Aber manchmal brauche ich mal eine vegetarische Alternative.:)
      Freut mich, wenn es dir gefällt.:)

      Reply
  • Jana Februar 9, 2017 at 11:23 am

    Ich muss gestehen, dass ich noch nie Kichererbsen gegessen habe. Sieht aber richtig lecker aus 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    Reply
    • christinsophie Februar 9, 2017 at 12:07 pm

      Lange Zeit dachte ich, wenn die so schmecken, wie sie riechen, will ich die nicht essen. Jetzt liebe ich Sie.:D

      Reply
  • Jimena Februar 9, 2017 at 12:41 pm

    Ach wie lecker, darauf hätte ich jetzt auch lust!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    Reply
    • christinsophie Februar 9, 2017 at 12:45 pm

      Und es geht so schnell.:)
      Schönen Tag, Liebes.

      Reply
  • Saskia Februar 9, 2017 at 7:22 pm

    Oh ich liebe Currys auch so sehr! Und für mich muss es auf jeden Fall Kokosmilch sein – einfach zu lecker 🙂 Danke, dass du mich nochmal an Spinat erinnert hast – das muss ich unbedingt auch mal wieder machen. Hab einen schönen Abend!
    Liebste Grüße ❤ Saskia | http://www.demwindentgegen.de

    Reply
    • christinsophie Februar 9, 2017 at 8:02 pm

      Das freut mich.:)
      Dir auch einen schönen Abend.:)

      Reply
  • Jecky Februar 9, 2017 at 8:12 pm

    Darauf hätte ich jetzt mega Lust – ich liebe auch einfach Kichererbsen, Veggie Gerichte und Curry 😉

    XX aus Nürnberg
    Jecky

    Reply
    • christinsophie Februar 9, 2017 at 9:28 pm

      Das klingt gut.:)

      Reply
  • Ulla Februar 10, 2017 at 8:56 pm

    Mmmh da bekomm ich doch glatt Hunger auf dieses leckere Curry das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren ☺️
    Ganz liebe Grüße
    Ulla
    http://mrsulma.de/

    Reply
    • christinsophie Februar 10, 2017 at 9:07 pm

      Das freut mich.:)
      Dir einen schönen Abend.

      Reply
  • Sassi Februar 11, 2017 at 2:17 pm

    Jaaa ich mag Curry auch wirklich sehr gern.
    Uli das sieht aber lecker aus, muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    Danke für das schöne Rezept.
    Liebe Grüße
    sassi

    Reply
    • christinsophie Februar 12, 2017 at 2:49 pm

      Die wünsche ich noch einen schönen Sonntag.:)

      Reply
  • Nina Caspers Februar 13, 2017 at 10:32 am

    Sehr leckeres Rezept! Ich liebe Kichererbsen und freue mich immer wieder über neue Rezepte 🙂 Danke für die Inspiration! Liebe Grüße, Nina http://www.najsattityd.de

    Reply
    • christinsophie Februar 13, 2017 at 11:23 am

      Schön, das es dir gefällt.:)

      Reply
  • Jennifer Schweiger Februar 27, 2017 at 3:27 pm

    Liebe Christin,
    Danke, du hast meinen Nachmittag gerettet mit diesem Rezept. Yummy
    Liebe Grüße, nur weiter so!
    Jenny von minahut.com

    Reply
    • christinsophie März 25, 2017 at 7:12 pm

      Das freut mich so.:)

      Reply

Leave a Comment