Unmotiviert

2017..wie sollte das Jahr auch anders starten, krank und dadurch unmotiviert.😒

Wie so oft lies mich mein Immunsystem im Stich. Ich hatte wieder Fieber, Schnupfen, etc.. Ich fühlte mich gar nicht. Aber das ist bei mir leider sehr oft in den letzten 2 Jahren vorgekommen. Ich habe es entweder nicht komplett auskuriert, bin arbeiten gegangen oder es kam einfach wieder. Das schlimmste ist daran das außer Gefecht gesetzt sein. Keine Aufgaben, keine Kraft, keine Motivation.

Postkarte: Jo and Judy | Kerze: H&M

Postkarte: Jo and Judy | Kerze: H&M

Die erste Woche

Ich war also wieder zu Haus. 5 Tage nichts zu tun. Oder doch? Die ersten 3 Tage ging es mir auch wirklich schlecht. Ich fühlte mich schlapp und einfach nur krank. Es gab also Tee, viel Gemüse und Obst und mein Sofa. Leider fiel ich dadurch in einen „Trott“. Morgens aufstehen, Badezimmer, Kaffee oder Tee kochen und wieder auf das Sofa. Ab und an ging ich dann nochmal spazieren, um nicht nur zu liegen. Allerdings brachte mich das nicht weiter.

Klick

Das kann doch nicht alles sein? Wolltest du nicht noch ein Blogpost schreiben? Deine Wohnung könnte mal wieder aufgeräumt werden..
Mir schwirrte viel im Kopf, es haperte allerdings an der Umsetzung. Dann lag ich doch wieder auf meinem Sofa und bin vor mich hinvegetiert.
Als ich dann mein Handy in die Hand genommen habe und auf verschiedenen Blogs und Instagram-Seiten unterwegs war, hat es Klick gemacht. Ich kann doch nicht so faul sein, obwohl es mir schon besser geht.
Okay, ich setze mich jetzt hin und starte. Es wird ein Plan für die nächsten Tage gemacht, ich stelle mir Aufgaben & bin wieder produktiv.
Nach langem hadern mit mir selbst, habe ich es auch geschafft. Ich bin aufgestanden und habe mich hingesetzt.

Notizblock: MyNotes

Honig im Kopf

Ich war motiviert. Doch da hörte es schon auf. Mein Kopf war leer. Nichts. Die Seiten blieben leer. War ich doch gar nicht so motiviert wie ich dachte?
Ich kochte mir doch erst ein Kaffee, versuchte meine faulen Gedanken wieder loszuwerden und setze mich wieder an mein Notizbuch.
Es sprudelte wieder. Ideen flogen durch meinen Kopf. Was mache ich als nächstes? Motiviert startete ich heute Mittag nochmal neu.
Man muss dazu wissen, dass ich unter Stress besser funktioniere. Gerade dann habe ich Ideen und kann mich auch zu mehr bewegen.

Pläne

Nachdem ich nun wieder motiviert bin und auch wieder fit bin, geht es für mich morgen wieder zum Sport.😊 Ich möchte mich endlich wieder auspowern können und etwas Gutes für mich tun. Auch der Sonntag soll nicht verschont bleiben. Ob ich laufen gehe oder ins Fitnessstudio, ist egal. Hauptsache ich kann abschalten und etwas für mich tun.
Nächste Woche geht es dann wieder arbeiten, trainieren und am Wochenende mit meiner lieben Dina nach Dresden.😍 Mir fehlt das Reisen und auch wenn es nur ein Wochenende ist, habe ich Zeit mit meiner besten Freundin und lerne eine schöne neue Stadt kennen. Wenn ihr also Tipps für mich habt, was man unbedingt gesehen haben muss oder wo es besonders gutes Essen gibt, lasst mir doch einfach ein Kommentar da oder schreibt mir eine Mail.

Postkarten: odernichtoderdoch

Liebe Grüße, eure Christin Sophie.💕

3 Comments

  • Kerstin Januar 9, 2017 at 2:01 pm

    Super schöner Post! ich hatte dieses Jahr irgendwie auch ganz schlimme Probleme aus dem Weihnachts-chill-modus raus zu kommen. Mittlerweile komme ich aber auch ganz gut beim lernen vorran – YAY!

    Love, kerstin
    http://www.missgetaway.com

    Reply
  • christinsophie Januar 9, 2017 at 10:03 pm

    Danke.
    Und bald ist dann auch wieder mehr Zeit für Quality Time.

    Reply
  • Dominik Januar 31, 2017 at 10:51 pm

    Unter Druck entstehen Diamanten – ich kenn das auch sehr gut dass man unter Stress besser funktioniert. Seit ich eine Morgenroutine (kalt duschen, Sport, Meditation/Atmen) etabliert habe klappt’s aber auch ganz gut ohne Stress 🙂

    Reply

Leave a Comment