Protein-Brownies

Wer will in der Weihnachtszeit nicht naschen? Und wer kann denn Brownies wieder stehen? Richtig, niemand.😁 Okay, vielleicht sind Brownies auch nicht Jedermanns Sache, doch wollte ich heute einmal eine gesunde/gesündere Variante von Brownies zeigen. Man muss dazu sagen, das der Boden nicht aus Mehl besteht. Er besteht aus Bohnen. Ja, richtig gehört, Bohnen. Die sind ein super Mehlersatz. Aber bevor ich euch hier nun  erzähle wie toll Bohnen sind, fange ich doch erst einmal mit dem Rezept an. Schließlich sollt auch ihr in eurer Weihnachtszeit eine gesunde Alternative nach backen können.😊

Für die Brownies braucht ihr:

  • 250g Weiße Riesenbohnen
  • 5 EL Agavendicksaft (je nach dem wie süß der Teig sein soll, könnt ihr auch mehr oder weniger nehmen)
  • 2 Eier
  • 1 Banane (am besten sehr reif)
  • 15g Haferflocken
  • 10g Proteinpulver (ich habe das Schokoladen Whey von myprotein genommen)
  • 2 TL stark entölten Back-Kakao
  • 1 Tüte Backpulver
Zutaten für die Protein-Brownies

Zutaten für die Protein-Brownies

So werden Sie gemacht:

Erst lasst ihr die Bohnen abtropfen und wascht Sie kurz mit kalten Wasser ab. Ihr müsst Sie nicht mit Wasser abwaschen. Jedoch finde ich, dass die Brownies dann noch ein bisschen besser schmecken.

Dann könnt ihr die Banane (natürlich geschält) und die Bohnen im Mixer zu einen Brei pürieren. Darauf können alle weiteren Zutaten mit in den Mixer. Auch hier nochmals gut durchmischen. Wer mag kann den Teig roh probieren. Man kann aber auch nach dem Backen den Brownie mit Honig oder Agavendicksaft süßen (einfach oben drauf).

Jetzt könnt ihr auch schon eine Kuchenform einfetten oder mit Backpapier auslegen und die Masse in die Form geben.

In den vorgeheizten Ofen kommt das Gemisch nun für circa 25 Minuten bei 170 Grad in den Backofen.

Danach könnt ihr diese Köstlichkeit schon genießen. Egal ob kalt oder warm, Sie haben mir immer geschmeckt. Das letzte mal hatte ich Sie vor drei Jahren gemacht und kann es gar nicht verstehen. Man kann sie perfekt zum Frühstück essen oder auch als Snack gegen den Heißhunger. Probiert es doch einfach mal aus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Frisch aus dem Ofen

Liebe Grüße eure Christin Sophie💕

2 Comments

  • Benita Januar 9, 2017 at 9:05 pm

    Ein super Rezept! Werde ich mir auf jeden Fall mal notieren und selbst mal ausprobieren 🙂 Eine schöne Woche wünsch ich dir! LG, Benita
    http://www.aboutbenita.com

    Reply
    • christinsophie Januar 9, 2017 at 9:56 pm

      Das freut mich. Viel Spaß beim ausprobieren.❤

      Reply

Leave a Comment