Dinkelbrot mit Kürbiskernen und Chiasamen

Kennt ihr das, wenn es euch einfach überkommt und ihr unbedingt etwas ausprobieren wollt? Ihr schnappt euch alle nötigen Sachen und fangt an? So ging es mir gestern. Ich wollte auf einmal Brot backen. Brot ist eigentlich immer bei mir im Haus und ich möchte es auch nicht mehr missen. Doch oftmals schmeckt das Brot, was ich kaufe, nicht mehr so wie früher beziehungsweise fad. Außerdem gibt es meist nicht viel Auswahl. Also versuchte ich mich erst einmal an einer leichten Variante. Das Dinkelbrot mit Kürbiskernen und Chiasamen.

Was brauche ich für ein kleines Laib Dinkelbrot?

  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 125 ml warmes Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • Kürbiskerne
  • Chiasamen

Wie bereite ich das Dinkelbrot zu?

  1. Nimm eine große Schüssel und löse die Trockenhefe im Wasser auf.
  2. Füge das Mehl, Salz und den Zucker hinzu und knete den Teig circa 8 Minuten gut durch.
  3. Lass den Teig circa 50 Minuten an einen warmen Ort, abgedeckt ziehen.
  4. Füge die Kerne beziehungsweise Samen hinzu und Knete den Teig nochmals für circa 1-2 Minuten durch.
  5. Lass den Teig nun nochmals 10-15 Minuten ziehen.
  6. Bring den Teig in Form (NICHT KNETEN) & packe ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  7. Schneide den Teig ein und toppe ihn mit etwas Mehl und Kürbiskernen.
  8. Backe das Brot bis es fertig ist (Im Backofen circa 40 Minuten bei 200 Grad).



Ich habe dieses Brot im Mulex Kontaktgrill gebacken und es ist für den ersten Versuch wirklich gut geworden. Macht euch also gefasst. Es werden weitere Brot-Sorten folgen.


Wie steht ihr zu Brot? Esst ihr es oft? Und kauft oder backt ihr? Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße
Christin Sophie

2 Comments

  • Jana August 10, 2017 at 9:51 pm

    Das muss ich unbedingt probieren, Danke für das Rezept!

    Reply
    • christinsophie August 11, 2017 at 10:08 am

      Berichte, wenn du es ausprobiert hast.:)

      Reply

Leave a Comment