Flammkuchen mit Gemüse und Hähnchen

Nachdem ich vor kurzem durch CariniBikini wieder richtig Lust auf Flammkuchen bekommen habe, musste ich mir unbedingt selbst eine Variation zusammenstellen.

Was braucht ihr für circa 4 Portionen?

  • 150g Creme legérè
  • einen Fertigteig Flammkuchen aus dem Kühlregal
  • eine rote Zwiebel
  • eine Mozzarella-Kugel light
  • 50g Hähnchenbrust-Aufschnitt von Hertha (Es ist auch jede andere Marke möglich)
  • 75g Cherry-Tomaten
  • eine Handvoll Rucola
  • Gewürze (Ich habe hierfür den Italian Allrounder von justspices sowie Oregano, Basilikum und Majoran genutzt)

Und wie mache ich den Flammkuchen?

  1. Zunächst schneidet ihr die Zwiebel in Ringe, halbiert die Cherry-Tomaten und schneidet den Hähnchenbrust-Aufschnitt in dünne Streifen.
  2. Mischt die Creme legérè nach Belieben mit Oregano, Basilikum und Majoran, sodass ihr eine leichte Kräutercreme habt.
  3. Heizt den Backofen laut Packungsanweisung vor.
  4. Nun rollt den Teig auf einen Backblech aus und verteilt die Creme gleichmäßig auf dem Flammkuchen-Teig.
  5. Jetzt nehmt die Zwiebelringe, die halben Cherry-Tomaten und den Hähnchenbrust-Aufschnitt und verteilt alles auf der Creme.
  6. Zuletzt zupft ihr den Mozzarella, verteilt ihn über den Teig und gebt etwas Italian Allrounder über den noch nicht gebackenen Teig. (Wie schon erwähnt, ich liebe Käse und es gehört auch bei einem Flammkuchen für mich dazu.)

    Der Flammkuchen kann nun in den Ofen

    Der Flammkuchen kann nun in den Ofen

  7. Der fertig belegte Teig kann nun in den Ofen und für circa 14 Minuten bei 180 Grad backen.

    Flammkuchen frisch aus dem Ofen

    Flammkuchen frisch aus dem Ofen

  8. So, fast ist schon Essenszeit. Es fehlt nur noch der frische Rucola. Nehmt ein wenig und gebt es über den Teig.
  9. Essen fassen.😊

Der Flammkuchen eignet sich gut, wenn man keine Zeit hat (Ich hatte keine Zeit.🙈). Er ist schnell gemacht und man hat ein vollwertiges Essen.

Fertig

Teller: Depot

Ich habe mit meiner Schwester und meiner Mama auch schon einmal eine Vollkorn-Variante gemacht. Allerdings ist diese weitaus zeitintensiver. Aber auch dieses Rezept werde ich euch irgendwann mal zeigen.

Wenn ihr Lust auf eine Variation mit Zucchini und Knoblauch habt, schaut doch einfach mal bei der lieben CariniBikini vorbei.😊

Mögt ihr Flammkuchen? Lasst mir gerne auch eure Lieblingsrezepte da 😊

Liebe Grüße, eure Christin Sophie💕

6 Comments

  • Kathleen Januar 21, 2017 at 3:41 pm

    Oh, das sieht ja lecker aus 🙂 Das muss ich mir auf jeden Fall merken, denn Flammkuchen habe ich schon lange nicht mehr gegessen 🙂

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

    Reply
    • christinsophie Januar 21, 2017 at 4:05 pm

      Das freut mich.:) Und ich finde, man kann so viel damit machen.:)

      Reply
  • Lia Januar 22, 2017 at 5:56 pm

    Mh sieht das lecker aus! Ich bin ein großer Fan von Flammkuchen, aber diese Variante kannte ich noch nicht. Wird bald auf jeden Fall mal ausprobiert 🙂
    Liebe Grüße, Lia
    liaslife

    Reply
    • christinsophie Januar 22, 2017 at 6:45 pm

      Das freut mich. Viel Spaß beim nachmachen.:)

      Reply
  • Benita Januar 23, 2017 at 9:31 pm

    Sieht echt lecker aus! Klingt nach einem tollen Rezept 🙂 Bisher habe ich allerdings noch keinen Flammkuchen gegessen, muss ich gestehen 😛 Aber dein Rezept muss ich mal ausprobieren! 🙂 Hab eine schöne Woche!
    Liebe Grüße, http://www.aboutbenita.com 🙂

    Reply
    • christinsophie Januar 23, 2017 at 9:45 pm

      Viel Spaß.:)

      Reply

Leave a Comment